+41 41 - 747 10 25 
Privatkunden Geschäftskunden

Markenauswahl

Auswahl verfeinern
(Mehrfachauswahl möglich)

Marke
Anzahl Ballen pro Stunde
Ballengewicht max.
Presskraft
 

Ballenpressen

Mit Ballenpressen zu weniger Abfall. Sie verdichten Kartonagen, Folien, Papier bis zu 95%. Die ideale Lösung zur Volumenreduzierung verschiedenster Materialien. Das Ergebnis: leicht zu transportierende Ballen, die Lkws optimal auslasten und so teure, umweltbelastende Wege einsparen. Und ganz nebenbei machen Sie aus Abfällen Wertstoffe.
Es wurden 9 Artikel gefunden
| | |
Netto
ab 20'590.- CHF
Netto
ab 50'590.- CHF
Netto
ab 57'790.- CHF
HSM Vertikale Ballenpresse
mit Doppeltür und Kniehebel-Türverschluss, Presskraft 30 kN
Netto
6'750.- CHF
HSM Vertikale Ballenpresse
mit Doppeltür und Handrad-Türverschluss
Netto
ab 9'090.- CHF
HSM Vertikale Ballenpresse
mit Handrad-Türverschluss, Presskraft 185 kN
Netto
ab 17'290.- CHF
HSM Vertikale Ballenpresse
mit Doppeltür und Kniehebel-Türverschluss, Presskraft 40kN
Netto
7'690.- CHF
HSM Vertikale Ballenpresse
mit Handrad-Türverschluss, Presskraft 178 kN
Netto
ab 18'990.- CHF
Es wurden 9 Artikel gefunden

Ballenpressen: Was nicht passt, wird passend gemacht.



Sortieren, zusammenpressen, abtransportieren, wiederverwerten: Eigentlich braucht man nur diese vier Verben, um den Sinn und Zweck von Ballenpressen zusammenfassen. Gerne geben wir Ihnen aber auch eine ausführliche Beschreibung: Ballenpressen sind Maschinen, mit denen verschiedene Materialien gepresst werden, um sie hinterher platzsparend zu transportieren oder als Wertstoff wiederzuverwerten. Diese Materialien können Behälter aus Kunststoff oder Metall sein, Verpackungen aus Pappe oder Karton, genauso gut aber auch Schnittgut, Folien, Fasermaterialien, PET-Flaschen und sonstige Produktionsreste. Deshalb hat die Ballenpresse im Alltag meistens viele weitere Namen: Müllpresse, Abfallpresse, Folienpresse oder Papierpresse.



Warum sollte ich mir eine Ballenpresse kaufen?



Weil Sie Platz und Geld sparen. Denn Ihre Abfälle werden um bis zu 95 % verdichtet und dadurch zu Wertstoffen umgewandelt. Kurz: Wenn in Ihrem Betrieb größere Abfallmengen anfallen und Sie bisher noch keine Ballenpresse haben, dann wird es dringend Zeit!



Welche Ballenpresse hätten Sie denn gerne?



Ballenpressen können grob in zwei unterschiedliche Kategorien mit jeweils zwei unterschiedlichen Ausprägungen eingeteilt werden: Vollautomatik vs. Halbautomatik sowie vertikale vs. horizontale Pressrichtung.



Halbautomatischen Ballenpressen: Material wird manuell zugeführt und der Pressvorgang wird über einen Hebel in Gang gesetzt. Die Vorteile: Sie sind wartungsarm, verbrauchen keinen Strom und für den gelegentlichen Betrieb völlig ausreichend.



Vollautomatische Ballenpressen: Material wird per Förderband zugeführt. Entsprechend groß ist der Grundflächenbedarf, weshalb sich die automatischen Ballenpressen vor allem dann anbieten, wenn mittlere bis große Abfallmengen verpresst werden sollen, wie das in Verteiler- oder Entsorgerzentren der Fall ist.



Und was ist der Unterschied zwischen vertikaler und horizontaler Pressrichtung?



Vertikale Ballenpressen: Material wird von oben nach unten verpresst. Sie brauchen relativ wenig Platz und eignen sich für kleinere bis mittlere Materialmengen, z. B. im Einzelhandel oder auch in Industrie- und Logistikunternehmen.



Horizontale Ballenpressen: Material wird von vorn nach hinten verpresst. Sie sind zwar niedriger, brauchen dafür aber umso mehr Platz. Man findet sie vor allem im Großhandel, in Druckereien und in Entsorgungsunternehmen. Neben unserem Angebot an Ballenpressen, finden Sie in unserem Webshop noch viele weitere Spezialprodukte für das Abfallmanagement in Werkstatt und Industrie.

MOBIL OPTIMIERTE ANSICHT GEWÜNSCHT?

Den KAISER+KRAFT Webshop gibt es jetzt auch in einer neuen Mobilversion, die laufend für Sie weiterentwickelt wird.
Mobile Ansicht testen
Produktvergleich