Thermoverpackungen

Temperaturempfindliche Waren und Lebensmittel richtig transportieren und versenden. Ob Thermobox aus Styropor oder nachhaltige Thermoverpackungen aus Hanf und Stroh: Mit unserem Sortiment machen sich Leckereien genauso wie Medikamente, Pharmaartikel und andere temperaturempfindliche Waren gut geschützt auf den Weg.

In der Kategorie Thermoverpackungen bieten wir Ihnen Produkte der folgenden Marken: terra, BITO.

Marke
Produkttyp
Nachhaltigkeit

Was ist eine Thermobox?



Thermoverpackungen sind gut diffusionsgeschlossene Isolierbehältnisse, die Wärme oder Kälte weder raus- noch reinlassen. Viele temperaturempfindliche Waren müssen bei bestimmten Temperaturen transportiert und gelagert werden. Hier gilt es, entweder die Kühlkette penibel einzuhalten oder aber auch, temperierte Transportgüter vor dem Auskühlen zu schützen.



Die Kühlwirkung lässt sich mit dem Einsatz von Kühlelementen steuern. In der Kühlkettenlogistik sind solche Verpackungen daher Pflicht. Bis zu 96 Stunden können temperaturempfindliche Waren gekühlt werden. Dies gilt sowohl für Lebensmittel als auch Produkte aus dem Bereich Life Science und für Medikamente oder pharmazeutische Waren. Sogar der Versand von Tiefkühlprodukten lässt sich mit einer entsprechenden Isolierbox und Zubehör zum Kühlen realisieren.



Welche Thermoverpackungen gibt es?



Unser Sortiment an Kartons und Schachteln für den richtlinienkonformen Lebensmittelhandel und den Transport kühlpflichtiger Medikamente unterteilt sich in zwei grundsätzliche Kategorien:



1. Thermoboxen für den Versand



2. Isolierboxen zur Auslieferung warmer/kalter Produkte



Isolierboxen zur Auslieferung können bei entsprechenden Maßen auch in einem Umkarton als Paket verschickt werden. Doch ausgewiesene Thermoverpackungen für den Versand überzeugen inzwischen mit innovativen Materialideen, die das Thema Thermobox für den Lebensmittelhandel, Pharmaindustrie und Life Science völlig neu denken. Folgende Materialien werden unterschieden:



  • Stroh: ähnlich isolierend wie Styropor und hundertprozentig aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.

  • Hanf: gleiche Leistungsdaten wie Styropor, die Boxen eignen sich dank exzellenter Dämmung sogar für den Tiefkühlversand.

  • Thermoboxen und Thermobox-Sets aus Polystyrol kombinieren die Vorteile einfacher Pappkartons mit der Kühlleistung einer Thermoverpackung. Im Set inklusive Kühlakkus.


Wie lange bleibt Essen warm oder kalt?



Thermoverpackungen als Isolierboxen für Lebensmittel werden nach DIN EN 12571 geprüft. Die Vorgaben beziehen sich auf den kurzzeitigen Transport. Der Temperaturabfall darf bei heißen Speisen höchstens zehn Grad Celsius in drei Stunden betragen. Bei kalten Speisen sind es sieben Grad Celsius.



Worauf achte ich beim Versand frischer Lebensmittel?

Verderbliche Waren müssen auf dem gesamten Versandweg die Kühlkette einhalten. Dabei gelten bestimmte Obergrenzen für den Temperaturanstieg bei unterschiedlichen Produkten. Maßgeblich ist hierfür die DIN 10508 Lebensmittelhygiene – Temperaturen für Lebensmittel. Um Ihr Paket sicher auf Reisen zu schicken, müssen Sie



  • das Produkt einige Grad unter der zulässigen Höchstgrenze auf den Weg schicken,

  • es in einer Thermobox mit Kühlelementen verpacken (Temperatur etwa -20 Grad Celsius),

  • die Kühlelemente seitlich im Paket verteilen und zusätzlich obenauf legen,

  • die temperatursensibelsten Produkte in die Mitte packen,

  • die Luftzirkulation im Paket mit Füllmaterial unterbinden,

  • das Paket entsprechend kennzeichnen,

  • den schnellstmöglichen Versandweg wählen.


Gerne beraten wir Sie intensiv zur richtigen Thermoverpackung oder Thermobox für Essen und Medikamente. Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.