Aktuelle Informationen zu SARS-CoV-2 für sanitäre Anlagen

In den Toiletten und Waschräumen der Unternehmen steht einwandfreie Hygiene an erster Stelle – das gilt auch ohne erhöhtes Risiko durch SARS-CoV-2. Durch das gesteigerte Hygienebewusstsein der Menschen ist es momentan noch wichtiger, auf höchste Hygienestandards in den sanitären Anlagen zu achten.

Damit sich Ihre Mitarbeiter wohlfühlen und vor Ansteckung sicher sind, haben wir die nötigen Maßnahmen zusammengefasst, die Sie in den sanitären Anlagen Ihres Unternehmens ergreifen sollten.

Welche hygienischen Vorgaben gelten für sanitäre Anlagen?

„Auch wenn der Bundesrat nun – unter strikter Einhaltung von Schutzkonzepten – die Massnahmen lockert: Das neue Coronavirus ist immer noch da. Wir müssen uns darauf einstellen, längere Zeit mit ihm zu leben. Um das Risiko einer erneuten starken Verbreitung zu reduzieren, sollten wir alle weiterhin konsequent die Hygiene- und Verhaltensregeln befolgen sowie unnötige Kontakte vermeiden.“

Dazu gehören zusätzliche Hygienemaßnahmen und erhöhte Vorsicht vor Krankheitserregern in betrieblichen Toiletten- und Waschräumen:

Gründliche Hygiene ermöglichen

Korrektes Händewaschen kommunizieren

  • Die Hände müssen regelmäßig und ausreichend lange (mindestens 20 Sekunden) mit Wasser und Seife gewaschen werden.
  • Informieren Sie Ihre Mitarbeiter in einem separaten Briefing über die richtige Vorgehensweise.
  • Eine Infotafel zum richtigen Händewaschen sollte in jedem Waschraum aushängen.

Berührung durch Hände reduzieren

  • Berührungslose Seifenspender, Wasserhähne und Papiertuchspender, die sensorisch aktiviert werden, sind besonders jetzt optimal!
  • Raten Sie Ihren Mitarbeitern zudem, Türen oder Wasserhähne wenn möglich mit dem Ellbogen zu öffnen.

Sanitäre Anlagen regelmäßig reinigen

  • Alle Toiletten und Waschräume sollten jetzt häufiger gesäubert werden als unter normalen Bedingungen.
  • In Abhängigkeit der Nutzeranzahl sollte die komplette sanitäre Anlage zwei- bis dreimal pro Tag professionell gereinigt und desinfiziert werden.
  • Beachten Sie dabei stets: besser wischen statt sprühen! So verhindern Sie, dass kleine Tropfen eingeatmet werden und die Atemwege schädigen.

3 Tipps zur Umsetzung aktueller Hygienestandards in Toiletten und Waschräumen

Sanitäre Anlagen und SARS-CoV-2 wt$

Infektionsschutz: Alle machen mit!

Bringen Sie Desinfektionsmittelspender an und bitten Sie die Mitarbeiter, vor und nach dem Toilettenbesuch alle Berührungspunkte (z. B. WC-Sitz) eigenständig zu desinfizieren. Das sorgt für doppelte Sicherheit und bessere Hygiene.

Sanitäre Anlagen und SARS-CoV-2 wt$

Infektionsschutz: Alle machen mit!

Bringen Sie Desinfektionsmittelspender an und bitten Sie die Mitarbeiter, vor und nach dem Toilettenbesuch alle Berührungspunkte (z. B. WC-Sitz) eigenständig zu desinfizieren. Das sorgt für doppelte Sicherheit und bessere Hygiene.

Sanitäre Anlagen und SARS-CoV-2 wt$

Putzpläne schaffen Sicherheit

Nutzen Sie verstärkt Putzpläne, um festzuhalten, wie oft die Toiletten professionell gereinigt wurden. Das sorgt für bessere Kontrolle der regelmäßigen Reinigung und für mehr Sicherheit im Betrieb.

Sanitäre Anlagen und SARS-CoV-2 wt$

Desinfektion: Beanspruchte Haut?

Häufiges Desinfizieren und Händewaschen kann die Haut austrocknen. Stellen Sie unparfümierte Handpflegelotion zur Verfügung! Das beugt Hautreizungen vor und schützt die Haut Ihrer Mitarbeiter und Kunden.

Produkte

Sanitäre Anlagen und SARS-CoV-2 wt$

Rubbermaid HYGEN™ Mikrofasertücher

Sanitäre Anlagen und SARS-CoV-2 wt$

DURABLE DURAFRAME® Info-Rahmen inkl. Hygiene-Anleitungen

Sanitäre Anlagen und SARS-CoV-2 wt$

Aushang

Sanitäre Anlagen und SARS-CoV-2 wt$

CWS Seifenschaumspender PARADISE FOAM SLIM NON TOUCH

Checkliste: Toiletten und Waschräume

Vorbereitung

  • Putzpläne erstellen und aushängen
  • Ausreichend Hygienebedarf besorgen (Toilettenpapier, Seife, Papiertücher und Desinfektionsmittel)

Vorbereitung

  • Putzpläne erstellen und aushängen
  • Ausreichend Hygienebedarf besorgen (Toilettenpapier, Seife, Papiertücher und Desinfektionsmittel)

Kommunikation

  • Mitarbeiter über das richtige Händewaschen informieren
  • Infotafel zum richtigen Händewaschen aushängen
  • Türen oder Wasserhähne mit dem Ellbogen öffnen
  • Berührungslose Seifen- oder Papierspender nutzen

Regelmäßige Maßnahmen

  • Komplette Anlage zwei- bis dreimal pro Tag reinigen und desinfizieren
  • Verfügbarkeit von Hygienebedarf regelmäßig überprüfen und nachfüllen

Kontaktieren Sie uns!

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer +41 41 747 10 25 zur Verfügung. Oder schreiben Sie uns eine E-Mail an verkauf@kaiserkraft.ch.