+41 41 - 747 10 25 
Privatkunden Geschäftskunden

Markenauswahl

Auswahl verfeinern
(Mehrfachauswahl möglich)

Preis Netto

Preis Netto einschränken

-
Marke
Tiefe
Höhe
Breite
Inhalt
Eigenschaft
Farbe
Anwendung
 

Sanitärbedarf

Stille Freude am stillen Örtchen: Mit Papier, Seife oder Desinfektionsmitteln sorgen die guten Hausgeister des Betriebs quasi klammheimlich, aber professionell für mehr Hygiene und Sauberkeit. Wir danken es ihnen mit lautem Applaus! Und der nächsten Bestellung an Sanitärbedarf.
Es wurden 79 Artikel gefunden
| | |
Es wurden 79 Artikel gefunden

Sanitärbedarf für den Hygienebereich: Sauberkeit in jeder Pore



Der Waschraum ist Dreh- und Angelpunkt eines hygienischen Arbeitsumfelds und der Mitarbeitergesundheit. Schließlich können sich Arbeiter und Angestellte hier vom Schmutz des Tages befreien und die Hände reinigen und desinfizieren, um unerwünschte Keime zu beseitigen. Mit dem richtigen Sanitärbedarf erfüllen Sie nicht nur gesetzliche Vorschriften. Sie sorgen auch für optimale Arbeitsbedingungen.



Welche Vorschriften gibt es zum Sanitärbedarf?



In der Arbeitsstättenverordnung und der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A4.1 stehen sehr genaue Anweisungen, welche Anforderungen ein Waschraum bzw. Hygienebereich erfüllen muss. Dort wird bis ins kleinste Detail festgehalten, welche Ausstattung benötigt wird und welcher Sanitärbedarf bereitzuhalten ist.



Grundsätzlich sind „Mittel zum Reinigen und Trocknen der Hände'' ein wichtiges Element. Darunter fallen Handwaschlotionen, Handreiniger und Papierhandtücher. Für spezielle Arbeitsumgebungen und den Umgang mit bestimmten Arbeitsmitteln sind auch Produkte zur Hautpflege, Desinfektion und zum Hautschutz wichtig. Gerade für die Arbeit im Reinraum sollten Sie Einweghandschuhe in entsprechenden Spendern sowie Hautreinigungsprodukte mit speziellen Formulierungen bereithalten.



Welche Version ist sparsamer: Handtücher oder Händetrockner?



In unserem Angebot zu Reinigung und Sanitärbedarf finden Sie sowohl Papierhandtücher nebst Haltern als auch elektrische Händetrockner. Beide Versionen haben ihre Vor- und Nachteile.



Papierhandtücher sind zwar als Verbrauchsmaterialien ein laufender Kostenposten und müssen immer vorrätig sein. Jedoch trocknen diese Handtücher die Hände schnell und gründlich, saugen Reinigungsrückstände auf und können fachgerecht entsorgt werden. Zudem lassen sie sich auch für das Trocknen des Gesichts nutzen. Dank spezieller Faltungen bleibt der Verbrauch gering. Der Wartungsbedarf für Handtuchhalter ist natürlich sehr übersichtlich.



Elektrische Händetrockner erzeugen keinerlei Müll und sind mit entsprechender Ausstattung hygienisch und gründlich – in vielen Fällen sogar noch gründlicher als das Handtuch. Sie verbrauchen allerdings Strom und müssen gesäubert sowie regelmäßig gewartet werden. Dafür sind sie im Kosten-Nutzen-Verhältnis insbesondere in hochfrequentierten Waschräumen praktisch unschlagbar und können auch in hygienisch sensiblen Umgebungen eingesetzt werden.



Die Formel lautet also: Für einen Mitarbeiterwaschraum mit übersichtlicher Frequentierung und normalen hygienischen Anforderungen sind Papierhandtücher für den Hygienebedarf kostengünstiger. Bei hoher Nutzerfrequenz, sehr hohen hygienischen Anforderungen und einem möglichst berührungslosen Trockenbedarf hat sich die Investition in einen Händetrockner schnell amortisiert. Gerne beraten wir Sie auch zu Ihren Fragen zum Thema Sanitärbedarf.



Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:



Reinigungsmaschinen | Augenduschen | Tretabfalleimer | Eingangsmatten | Ölbindemittel | Bodenstaubsauger | Vermop Wischmopps | EUROKRAFT Staubsauger

MOBIL OPTIMIERTE ANSICHT GEWÜNSCHT?

Den KAISER+KRAFT Webshop gibt es jetzt auch in einer neuen Mobilversion, die laufend für Sie weiterentwickelt wird.
Mobile Ansicht testen
Produktvergleich